Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Handelsblatt: BMW und SGL Carbon weiten Kohlefaser-Produktion aus

Auto Handelsblatt: BMW und SGL Carbon weiten Kohlefaser-Produktion aus

Der Autobauer BMW und der Wiesbadener Chemiespezialist SGL Carbon weiten einem Medienbericht zufolge ihre Kohlefaser-Produktion aus. Die beiden Unternehmen investierten zusätzlich mehr als 100 Millionen Euro, um die Produktion von 3000 auf 6000 Tonnen im Jahr zu verdoppeln, berichtete das "Handelsblatt" (Montag) unter Berufung auf Konzernkreise.

Voriger Artikel
Commerz Real AG verkauft Ministerium und Polizeizentrale Frankfurt
Nächster Artikel
Brauriese Radeberger hält in schwierigem Jahr Absatz konstant

Das Logo des Wiesbadener Chemiespezialisten.

Quelle: Tobias Hase/Archiv

Wiesbaden. Demnach soll mit dem Ausbau der Kapazitäten in den USA und Deutschland die hohe Nachfrage nach den Elektroautos i3 und i8 befriedigt werden. Außerdem wolle BMW auch für das geplante neue 7er-Modell Kohlefaser einsetzen. Die Münchner sind weltweit der einzige Autohersteller, der das leichte, aber teure Material in der Serienproduktion verwendet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr