Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Hahn: Bieter Pang und Cargo Movers nicht mehr im Rennen

Luftverkehr Hahn: Bieter Pang und Cargo Movers nicht mehr im Rennen

Rheinland-Pfalz hat den chinesischen Investor Jonathan Pang und seinen Rüsselsheimer Partner Cargo Movers GmbH aus dem Verkaufspoker um den Hunsrück-Flughafen Hahn geworfen.

Voriger Artikel
Großbank UBS steuert Europa-Aktivitäten von Frankfurt aus
Nächster Artikel
Erstes Urteil im "S&K"-Verfahren in Sicht Fünf

Eine Flugzeugtreppe auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn. 

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Mainz/Hahn. "Wir haben gestern einen Brief erhalten und sind demnach vom Bieterverfahren ausgeschlossen"", teilte der Frachtvermittler Cargo Movers am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Zuvor hatte die Mainzer "Allgemeine Zeitung" darüber berichtet. Nach dpa-Informationen sind damit noch drei Bieter im Rennen um den Airport: die pfälzische Firma ADC mit dem chinesischen Partner HNA, das US-chinesische Konsortium Henan American Machinery und die kasachische MG Holding. Der defizitäre Flughafen Hahn gehört größtenteils dem Land Rheinland-Pfalz und zum kleinen Teil Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr