Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Gewerkschaft sortiert Ziele für Metall-Tarifverhandlung

Tarife Gewerkschaft sortiert Ziele für Metall-Tarifverhandlung

Ein knappes halbes Jahr vor Beginn der Tarifverhandlungen für rund 3,7 Millionen Metallbeschäftigte legt die IG Metall am (heutigen) Dienstag erste Forderungen fest.

Voriger Artikel
Mehr Geld für Beschäftigte in Großbäckereien
Nächster Artikel
EAM und Stadtwerke Kassel kooperieren bei Vertrieb

Gewerkschaftschef Detlef Wetzel.

Quelle: Karlheinz Schindler/Archiv

Brüssel/Frankfurt. Der Vorstand der größten deutschen Gewerkschaft beschäftigt sich bei seinen Beratungen in Brüssel insbesondere mit Fragen der Arbeitszeit. Die Höhe der Gehaltsforderung in der größten deutschen Industriesparte soll in einem getrennten Abstimmungsverfahren erst Ende November festgelegt werden.

Nach Vorberatungen in den Gewerkschaftsbezirken gilt als sicher, dass die IG Metall verbesserte Bedingungen für die seit 2010 tariflich geregelte Altersteilzeit verlangen wird. Gewerkschaftschef Detlef Wetzel hat dafür bereits einen höheren Teillohnausgleich ins Spiel gebracht.

Nach dem Altersteilzeit-Modell "erst Arbeitsphase, dann Freistellung" beispielsweise über vier Jahre könnten nach Vorstellung der Gewerkschaft auch Weiterbildungswillige unterstützt werden. Mit Lohnausgleich auch in der arbeitsfreien Phase und fortgesetzten Rentenbeiträgen könnte den Mitarbeitern eine weitere Ausbildung oder ein Studium ermöglicht werden, so die Vorstellung. Die Arbeitgeber haben die Vorschläge bislang abgelehnt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr