Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
GDL droht mit Ausweitung der Streiks

Frankfurt GDL droht mit Ausweitung der Streiks

Die Lokführergewerkschaft GDL hat mit einer Ausweitung der Streiks gedroht. "Das letzte Angebot der Arbeitgeber ist eine Unverschämtheit", sagte GDL-Chef Claus Weselsky am Freitag in Frankfurt.

Voriger Artikel
K+S will keine Lauge mehr bei Gerstungen versenken
Nächster Artikel
Börsen-Fusion: Verdi ruft zu Protest auf

Ein Plakat der GDL hängt im Führerstand einer Lokomotive in Frankfurt (Main). (Archiv)

Frankfurt. Nach dem Ende der Urabstimmung werde der Arbeitskampf in der kommenden Woche ausgeweitet, auch der Güterverkehr werde einbezogen. "Was auf dem Tisch liegt, ist nicht verhandelbar", sagte Weselsky. Am Freitag hatte der dritte bundesweite Streiktag der GDL stattgefunden. Die GDL will mit dem Warnstreik einheitliche Tarifstandards für die rund 26 000 Lokführer in der gesamten deutschen Bahnbranche durchsetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr