Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fünf Anklagen in millionenschwerer Flughafen-Bestechungsaffäre

Kriminalität Fünf Anklagen in millionenschwerer Flughafen-Bestechungsaffäre

In der Affäre um Schmiergeldzahlungen beim Ausbau des Frankfurter Flughafens hat die Staatsanwaltschaft insgesamt fünf Männer wegen Bestechung angeklagt. Eines der Verfahren gegen einen bekannten Frankfurter Projektentwickler sei gesondert angeklagt worden, sagte Nadja Niesen von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Freitag und bestätigte damit Medienberichte.

Voriger Artikel
Wintershall baut Erdöl- und Erdgasförderung in der Nordsee aus
Nächster Artikel
Wintershall will Konsequenzen der EU-Sanktionen noch nicht bewerten

Betroffene Arelae liegen in der Cargo-City Süd. Foto: Fraport AG/Stefan Rebscher

Frankfurt/Main. Warum das Verfahren von den anderen abgetrennt wurde, sagte sie nicht. Sie hatte am Tag zuvor von vier Angeklagten gesprochen.

Es gehe bei allen fünf Angeklagten um Grundstücke im Frachtbereich Cargo-City Süd, die verschoben worden sein sollen und dadurch erzielte Gewinne in Höhe mehrerer Millionen Euro. Unter den Angeklagten ist auch ein ehemaliger Ex-Manager des Flughafen-Betreibers Fraport. Wann die Verfahren vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts beginnen, stand noch nicht fest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr