Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Fraport verdient trotz Streiks zum Jahresbeginn mehr

Luftverkehr Fraport verdient trotz Streiks zum Jahresbeginn mehr

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat trotz der Streiks im ersten Quartal 2014 mehr verdient als ein Jahr zuvor. Unter dem Strich wuchs der Gewinn um 27 Prozent auf 6,5 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Rinnert zieht erstmals als Chef des Hanauer Heraeus-Konzerns Bilanz
Nächster Artikel
Stada kämpft mit schwachen Ost-Währungen

Fraport-Chef Stefan Schulte. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Frankfurt/Main. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um elf Prozent auf 134,5 Millionen Euro zu. Der Umsatz ging jedoch um zwei Prozent auf 519,7 Millionen Euro zurück. Für das Gesamtjahr rechnet Fraport-Chef Stefan Schulte an Deutschlands größtem Flughafen weiterhin mit zwei bis drei Prozent mehr Passagieren als 2013. Das EBITDA-Ergebnis soll wie geplant 780 bis 800 Millionen Euro erreichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr