Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Frankfurt will deutlich mehr Gäste und Kongresse anlocken

Kommunen Frankfurt will deutlich mehr Gäste und Kongresse anlocken

Die Stadt Frankfurt will mit Hilfe eines neuen Aktionsplans die Zahl der Übernachtungen und Kongresse bis 2020 deutlich steigern. Rund 8,5 Millionen Übernachtungen seien 2015 in der Hessenmetropole gezählt worden, etwa doppelt so viele wie vor zehn Jahren, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) am Freitag in Frankfurt.

Voriger Artikel
Touristenzahl in Hessen legt zu
Nächster Artikel
Sammelkläger: Deutsche Bank hat mit Software Kundenaufträge verzögert

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Bis 2020 sollen es zehn Millionen sein. Jede fünfte Übernachtung hänge bereits mit dem wachsenden Tagungs- und Kongressmarkt zusammen, sagte der Geschäftsführer der Tourismus und Congress GmbH, Thomas Feda. Aus rund 72 000 Tagungen (2015) sollen bis 2020 mindestens 100 000 werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr