Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Fondsabsatz bei Privatkunden beschert Dekabank Gewinnplus

Banken Fondsabsatz bei Privatkunden beschert Dekabank Gewinnplus

Die Rückkehr der Privatkunden in Fondsanlagen hat der Dekabank ein Gewinnplus beschert. Das Wertpapierhaus der Sparkassen steigerte sein wirtschaftliches Ergebnis im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,8 Prozent auf 366,6 Millionen Euro, wie die Deka-Gruppe am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Voriger Artikel
Weniger neue Firmen in Hessen: Behörden kontrollieren schärfer
Nächster Artikel
Chinesische Touristen strömen nach Hessen: Dauert der Boom?

Die Dekabank fährt ein Gewinnplus ein.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Die Kernkennzahl der Dekabank misst Erträge minus Aufwendungen.

Von Januar bis Juni sammelte die Gruppe allein im Privatkundengeschäft rund 5,8 Milliarden Euro frische Gelder für Fonds und Zertifikate ein. Damit sei der Gesamtabsatz von 5,2 Milliarden Euro aus dem Vorjahr bereits nach sechs Monaten übertroffen worden. Das Geschäft mit institutionellen Kunden erhöhte sich auf 4,2 (Vorjahr: 2,9) Milliarden Euro.

Auch insgesamt sei die Entwicklung der Deka-Gruppe als Wertpapierhaus erfreulich, sagte Vorstandschef Michael Rüdiger laut Mitteilung: "Wir setzen unsere Strategie konsequent um und die Maßnahmen zahlen sich aus." Er sei zuversichtlich, im Gesamtjahr 2015 das bereits gute wirtschaftliche Ergebnis des Vorjahres von 541,1 Millionen Euro übertreffen zu können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr