Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Flughafen Hahn geht an Shanghai Yiqian Trading Company

Luftverkehr Flughafen Hahn geht an Shanghai Yiqian Trading Company

Der Hunsrück-Flughafen Hahn geht an die chinesische Shanghai Yiqian Trading Company. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur kurz vor einer Pressekonferenz des für Infrastruktur zuständigen rheinland-pfälzischen Innenministers Roger Lewentz (SPD) an dem ehemaligen US-Fliegerhorst im Hunsrück. Der Politiker hatte zuvor in einer Betriebsversammlung die Hahn-Mitarbeiter über den Verkauf informiert.

Voriger Artikel
Flughafen Hahn geht an Shanghai Yiqian Trading Company
Nächster Artikel
Chefwechsel bei Stada lässt Raum für Kurssteigerungen

Eine Maschine der Airline Ryanair am Flughafen Hahn im Hunsrück. 

Quelle: Thomas Frey/Artchiv

Hahn. Diese sollen sich erleichtert gezeigt haben, dass die Ungewissheit über einen Käufer ein Ende gefunden habe.

Nach dpa-Informationen ging es um den notariell besiegelten Verkauf der 82,5 Prozent der Anteile von Rheinland-Pfalz an die Shanghai Yiqian Trading Company. Die Zustimmung der Politik steht noch aus, gilt aber als sicher. Die übrigen 17,5 Prozent an dem hoch defizitären Flughafen hält Hessen, das noch über den Verkauf seiner Anteile verhandelt, sich aber ebenfalls auf der Zielgeraden sieht. Dem Vernehmen nach geht es um denselben chinesischen Investor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr