Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Extraportion Sonne: Apfelernte läuft auf vollen Touren

Agrar Extraportion Sonne: Apfelernte läuft auf vollen Touren

Das herrliche Spätsommerwetter hat vielen Äpfeln in Hessen eine Extrazeit an den Bäumen beschert. Weil das Wetter im Juli und August eher durchwachsen war, durften sie in den ersten Septembertagen noch einmal kräftig Sonne tanken.

Voriger Artikel
Staatsanwaltschaft: Beschwerde gegen Entscheidung zu K+S
Nächster Artikel
Pollert wird neuer Hauptgeschäftsführer von Hessenmetall

Die Produzenten rechnen mit einem stabilen Ernteertrag.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Frankfurt/Main. Inzwischen läuft die Ernte auf vollen Touren. "Die Kelterer wollten die Sonne der letzten Tage nutzen, damit die Äpfel noch weiter reifen und wachsen können", sagte Sonja Slezacek, Sprecherin des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien, am Mittwoch. "Viele Kelterer haben jetzt ihre Annahmestellen geöffnet, rund zwei Wochen später als im vergangen Jahr."

Verbandschef Martin Heil rief Obstwiesenbesitzer auf, reife Äpfel von den Bäumen zu holen und in die Keltereien zu bringen. Generell rechnen die Produzenten von Apfelsaft und Apfelwein mit einem stabilen Ernteertrag, die Qualität der Äpfel sei in diesem Jahr sehr gut.

Der Erntebeginn hängt von der jeweiligen Sorte ab. Klaräpfel oder Gravensteiner haben laut Verband bereits die nötige Süße von mindestens 45 Grad Oechsle Zuckergewicht erreicht. Die späteren Sorten Bohnapfel oder Schafsnase werden erst im Oktober geerntet. Der erste Apfelwein der diesjährigen Saison soll Anfang bis Mitte November ins Glas kommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr