Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Erstmals regelmäßige Flüge vom Flughafen Hahn nach Israel

Luftverkehr Erstmals regelmäßige Flüge vom Flughafen Hahn nach Israel

Erstmals sollen vom Hunsrück-Flughafen Hahn regelmäßig Flugzeuge nach Israel starten. Die Billigfluggesellschaft Ryanair werde vom Herbst 2017 an den israelischen Airport Ovda beim Badeort Eilat am Roten Meer anfliegen, teilte der Flughafen Hahn am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Lufthansa und Etihad kooperieren enger
Nächster Artikel
K+S beauftragt Thüringer K-Utec mit Entsorgungskonzept

Flughafen-Geschäftsführer Markus Bunk.

Quelle: Thomas Frey/Archiv

Hahn. Nach Angaben von Ryanair soll es zwei Flugverbindungen pro Woche geben. Auch von Baden-Baden und Berlin-Schönefeld aus will die irische Airline mit Beginn des Winterflugplans 2017/18 nach Israel fliegen.

Der Geschäftsführer des hoch defizitären Flughafens Hahn, Markus Bunk, teilte mit: "Wir freuen uns über die Ankündigung und dieses positive Signal." Erst kürzlich hatte der Airport einen neuen fünfjährigen Abfertigungsvertrag mit Ryanair abgeschlossen. Hahn-Sprecherin Hanna Hammer sagte zur geplanten Flugverbindung mit Israel: "Die Sicherheitsvorkehrungen werden auf jeden Fall strenger sein. Dazu gibt es Vorgaben von der Luftaufsicht."

Der ehemalige US-Fliegerhorst Hahn gehört größtenteils Rheinland-Pfalz und zum geringeren Teil Hessen. Er soll an das kleine Unternehmen ADC und die damit verbundene große chinesische Luftverkehrsgruppe HNA verkauft werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr