Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Einenkel gegen Opel: Gericht befasst sich mit Zafira-Verlagerung

Auto Einenkel gegen Opel: Gericht befasst sich mit Zafira-Verlagerung

Der Streit zwischen Bochumer Betriebsrat und Adam Opel AG um das Aus der Zafira-Produktion im Ruhrgebiet beschäftigt heute das Landgericht Darmstadt. Der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel wirft dem Unternehmen vor, den Aufsichtsrat nicht korrekt über den Plan informiert zu haben, den Familienwagen Zafira ab 2015 in Rüsselsheim statt wie bisher in Bochum vom Band rollen zu lassen.

Darmstadt. Der Beschluss besiegelte das Ende der Autofertigung an dem Standort. Einenkel sieht Fehler bei der Abstimmung im Aufsichtsrat.

In Konzernkreisen heißt es, der Aufsichtsrat habe seine Entscheidung im Einklang mit allen geltenden Regeln getroffen. Es gebe keine Formfehler, die Information des Aufsichtsrats sei ausreichend gewesen. Die Entscheidung, die Autofertigung in Bochum zu schließen, sei unumstößlich. Nach früheren Angaben einer Gerichtssprecherin ist am Dienstag nicht mit einer Entscheidung zu rechnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft