Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
EAM und Stadtwerke Kassel kooperieren bei Vertrieb

Energie EAM und Stadtwerke Kassel kooperieren bei Vertrieb

Mit Unterstützung der Städtischen Werke Kassel will der kommunale Eon-Mitte-Nachfolger EAM in Hessen und angrenzenden Bundesländern Strom und Gas verkaufen. "Wir wollen den Vertrieb gemeinsam unter der Marke EAM weiterentwickeln", sagte EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom am Dienstag in Kassel.

Kassel. Das Vertriebsgebiet reicht von Northeim in Niedersachsen über Höxter in Nordrhein-Westfalen bis Hanau.

Ende 2013 hatten zwölf Landkreise aus Hessen, Niedersachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen sowie die Stadt Göttingen das Stromnetz von Eon Mitte gekauft. "Der Hauptbewerber hat die Region quasi verlassen", betonte Meibom. Die rund 800 000 Kunden werden derzeit aber weiter von Eon beliefert. Diese will die rekommunalisierte Gesellschaft nun gewinnen. "Das wird als große Chance gesehen", sagte der EAM-Aufsichtsratschef und ehemalige Landrat von Marburg-Biedenkopf, Robert Fischbach (CDU).

Die Städtischen Werke kaufen 49,99 Prozent einer neuen Gesellschaft. Der Kooperation müssen elf Landkreise und die Stadt Göttingen noch zustimmen. Der Kreistag in Northeim hat nach Angaben von Meibom bereits Ja gesagt. Weitere kommunale Stromanbieter können sich an dem Projekt beteiligen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft