Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Drei Prozent mehr Geld für Beschäftigte des hessischen Gastgewerbes

Gastgewerbe Drei Prozent mehr Geld für Beschäftigte des hessischen Gastgewerbes

Die rund 164 000 Beschäftigten des hessischen Gastgewerbes bekommen mehr Geld. Der Branchenverband Dehoga und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einigten sich auf eine Entgelterhöhung von drei Prozent für die Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Deutliche Gehaltsunterschiede im Lufthansa-Konzern
Nächster Artikel
Lufthansa baut Billigsparte aus: Aufsichtsrat stimmt zu

Gaststättenangestellte dürfen mit mehr Lohn rechnen.

Quelle: Marc Tirl/Archiv

Wiesbaden. Der neue Tarifvertrag gilt ab dem 1. Januar kommenden Jahres und hat eine Laufzeit von zwölf Monaten, wie beide Verhandlungspartner am Mittwoch mitteilten.

Die Regelung werde für alle Lohngruppen der Branche gelten, erklärte ein Sprecher des Hotel- und Gaststättenverbands in Wiesbaden. Neben fest beschäftigten Köchen sowie Hotelfach- und Restaurantfachangestellten würden auch die ungelernten Hilfskräfte mehr Geld bekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr