Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus

Banken Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus

Die Deutsche Bank schließt gut ein Viertel ihrer Filialen in Deutschland und streicht in ihrem Heimatmarkt knapp 3000 Vollzeitstellen. Die Zahl der Standorte wird von 723 auf 535 verringert, vor allem in Ballungsräumen will Deutschlands größtes Geldhaus sein Filialnetz ausdünnen.

Voriger Artikel
Showroom für Hessens erstes City-Outlet-Center eröffnet
Nächster Artikel
Deutsche Börse und LSE halten trotz Brexit an Fusionsplan fest

Das Logo der Deutschen Bank.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Darauf verständigte sich das Management nach monatelangen Verhandlungen mit dem Betriebsrat, wie die Bank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Über die Streichung von 1000 weiteren Stellen in anderen Bereichen wird noch verhandelt. Das seit knapp einem Jahr amtierende Management um Konzernchef John Cryan will die Bank mit dem Sparprogramm wieder auf Erfolgskurs trimmen. 2015 hatte der Dax-Konzern einen Rekordverlust von 6,8 Milliarden Euro ausgewiesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr