Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Deutsche-Bank-Kronzeuge lehnt Millionenprämie ab

Banken Deutsche-Bank-Kronzeuge lehnt Millionenprämie ab

Aus Enttäuschung über zu lasche Strafen gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber Deutsche Bank hat ein Whistleblower eine Millionenprämie der US-Börsenaufsicht SEC abgelehnt.

Voriger Artikel
Rittal investiert 250 Millionen Euro in Haiger
Nächster Artikel
Bei K+S in Unterbreizbach zunächst keine Kurzarbeit mehr

Die spiegelnde Fassade der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

New York. Obwohl er den Regulierern Hinweise auf dubiose Geschäftspraktiken des Geldhauses gegeben habe, die im Mai 2015 auch zu einem Vergleich über 55 Millionen Dollar geführt hätten, seien die hochrangigen Verantwortlichen des Geldhauses straffrei davongekommen, kritisiert der Ex-Mitarbeiter Eric Ben-Artzi in einem am Freitag veröffentlichten Gastbeitrag in der "Financial Times". Die Deutsche Bank wollte sich auf Nachfrage nicht dazu äußern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr