Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Deutsche-Bank-Aktionäre stimmen für höhere Bonusgrenze

Banken Deutsche-Bank-Aktionäre stimmen für höhere Bonusgrenze

Die Aktionäre der Deutschen Bank haben am Donnerstag einer Anhebung der Bonus-Obergrenze zugestimmt. Damit kann der Frankfurter Dax-Konzern Investmentbankern künftig variable Vergütungen zahlen, die doppelt so hoch sind wie deren Grundgehalt.

Voriger Artikel
700 Mitarbeiter an neuem Leica-Firmensitz
Nächster Artikel
Letzte Zustimmung für Übernahme der Rhön-Klinken durch Helios

Die Deutsche Bank hält ihre Hauptversammlung ab.

Quelle: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Diese 2:1-Regelung könnte für 1700 Mitarbeiter des Instituts gelten.

Mit der Neuregelung reagiert Deutschlands größte Bank auf die verschärften EU-Bonusvorgaben: Seit diesem Jahr soll der Bonus für Banker grundsätzlich maximal nur noch so hoch sein wie das Festgehalt. Nur wenn die Aktionäre eines Geldhauses zustimmen, darf der Bonus maximal das Doppelte des Grundgehalts betragen.

Bisher konnten Banken Boni in theoretisch unbegrenzter Höhe ausschütten. Das Deutsche-Bank-Management hatte bei der Hauptversammlung versichert, es gehe nicht darum, den Investmentbankern grundsätzlich höhere Bezüge zu verschaffen. Das Institut wolle sich aber möglichst viel Flexibilität bei der Vergütung erhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr