Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Chef der Deutsche-Bank-Vermögensverwaltung gibt Posten auf

Banken Chef der Deutsche-Bank-Vermögensverwaltung gibt Posten auf

Der Chef der Vermögensverwaltung der Deutschen Bank, Quintin Price, gibt seinen Posten bereits nach wenigen Monaten aus gesundheitlichen Gründen auf. Der Aufsichtsrat habe in seiner Sitzung am Mittwoch dem Wunsch des Managers entsprochen, seinen Vertrag zum 15. Juni aufzulösen, teilte der Dax-Konzern in Frankfurt mit.

Voriger Artikel
Kommunen sehen Lücken in Bekämpfung von Schwarzarbeit
Nächster Artikel
Hessen: Wir verhandeln weiter über Verkauf von Flughafen Hahn

Das Logo der Deutschen Bank an der Firmenzentrale in Frankfurt am Main.

Quelle: Andreas Arnold/Archiv

Frankfurt/Main. Price hatte sich bereits im April eine Auszeit genommen. "Der Aufsichtsrat hat jedes Verständnis dafür, dass Quintin sich nun darauf konzentrieren möchte, wieder gesund zu werden", ließ Aufsichtsratschef Paul Achleitner mitteilen.

Der Brite war im Oktober vom weltgrößten Vermögensverwalter Blackrock zur Deutsche Bank gekommen und zum 1. Januar 2016 in den Vorstand des Instituts eingezogen. Bis ein Nachfolger für Price gefunden ist, wird zunächst der Asien-Manager Jon Eilbeck das Tagesgeschäft der Fondstochter Deutsche Asset Management leiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr