Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Chaotische Zustände am Frankfurter Flughafen

Luftverkehr Chaotische Zustände am Frankfurter Flughafen

Der Warnstreik des Sicherheitspersonals hat am Frankfurter Flughafen zu chaotischen Zuständen geführt. An den wenigen noch geöffneten Passagier-Kontrollen bildeten sich am Freitag seit dem Morgen riesige Menschentrauben.

Voriger Artikel
Lufthansa: Innerdeutsche Passagiere sollen auf Züge ausweichen
Nächster Artikel
Kohlenstoff-Spezialist SGL: Aktien sacken ab, Ausblick enttäuscht

Flugreisende drängen vor der Sicherheitskontrolle.

Quelle: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Im Gedränge kämpften viele Wartende mit Kreislaufproblemen, berichteten Augenzeugen. Sanitäter sind im Einsatz. Die Polizei versuchte, den Ansturm auf die einzige Kontrollstelle im Terminal 1 zu regeln.

Die Betreibergesellschaft Fraport appellierte am Vormittag an die Fluggäste, nicht mehr zum Flughafen anzureisen. Die Kontrollen würden zwar weitergeführt, man wolle aber den "Druck von hinten" wegnehmen, erläuterte ein Sprecher. Bis 10.00 Uhr seien 47 Flüge annulliert worden. Am größten deutschen Luftdrehkreuz hat Verdi die Sicherheitsleute zu einem nahezu ganztägigen Streik aufgerufen, um höhere Löhne durchzusetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr