Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Braas Monier einigt sich mit Standard Industries

Bau Braas Monier einigt sich mit Standard Industries

Der Übernahme des in Deutschland verwurzelten Dachziegelherstellers Braas Monier durch den US-Baustoffkonzern Standard Industries (New York) steht nichts mehr im Wege.

Luxemburg/Oberursel. Standard Industries erhöhte nach eigenen Angaben vom Sonntagabend das bisherige Angebot von 25 Euro pro Braas-Aktie auf 25,27 Euro. Zusammen mit einer Zwischendividende und einer 10-prozentigen Kapitalerhöhung von Braas Monier erhalten die bestehenden Aktionäre damit 28,50 Euro je Aktie. Der Verwaltungssitz der Gruppe in Deutschland ist in Oberursel.

Zugleich wurde damit ein Rechtsstreit vor einem Luxemburger Gericht beendet. Dabei hatte Standard Industries gegen die Entscheidung von Braas Monier geklagt, durch eine kostenlose Ausgabe von Aktien den Kaufpreis einseitig zu erhöhen. Mit der Verbesserung des Angebots reagierte Standard Industries auf eine entsprechende Forderung von Braas Monier.

Nach der Einigung ist der Weg frei für die Gründung des größten europäischen Unternehmens für Dachbedeckungen. Der Verwaltungsrat von Braas Monier empfiehl den Aktionären die Annahme des Angebots. Standard Industries hält bereits einen Anteil von 40 Prozent am Aktienkapital von Braas Monier.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft