Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Börsen-Chef Francioni zieht positive Bilanz seiner Amtszeit

Börsen Börsen-Chef Francioni zieht positive Bilanz seiner Amtszeit

Der scheidende Chef der Deutschen Börse, Reto Francioni, hat eine positive Bilanz seiner Amtszeit gezogen. "Die Deutsche Börse AG steht ausgezeichnet da", sagte der Manager heute in Frankfurt.

Voriger Artikel
IG Metall am Donnerstag mit Warnstreiks in Nordhessen
Nächster Artikel
Hanauer Vacuumschmelze streicht mehr als 300 Stellen

Reto Francioni, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG.

Quelle: A. Dedert

Frankfurt/Main. Beim Gewinn stehe der Dax-Konzern weltweit auf Platz drei unter den Börsenbetreibern, gemessen am Börsenwert auf Platz vier. Der Schweizer verlässt Ende Mai die Deutsche Börse, an deren Spitze er seit Oktober 2005 stand. Francionis Posten übernimmt zum 1. Juni der frühere oberste Investmentbanker der schweizerischen Großbank UBS, Carsten Kengeter. Im vergangenen Jahr legten die Erlöse der Deutschen Börse erstmals seit 2011 wieder zu, der Überschuss kletterte zum Vorjahr fast um 60 Prozent auf gut 762 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr