Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnverkehr in Hessen nach Streik wieder stabil

Tarife Bahnverkehr in Hessen nach Streik wieder stabil

Der Bahnverkehr in Hessen läuft nach dem Ende des Lokführerstreiks am Freitagmorgen wieder rund. Es gebe keine großen Beeinträchtigungen mehr, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn in Frankfurt.

Voriger Artikel
Richtungsentscheidung bei Deutscher Bank: Sondersitzung
Nächster Artikel
Demo vor Deutscher Bank: Postbank-Mitarbeiter wollen Kündigungsschutz

Der Bahnverkehr läuft wieder planmäßig.

Quelle: S. Kahnert

Frankfurt/Main. Wie auch bundesweit, laufe der Nah- und Fernverkehr in Hessen seit Betriebsbeginn stabil. "Der Ersatzfahrplan ist so gebaut, dass die Züge dort stehen, wo sie gebraucht werden", hatte ein Bahnsprecher am Vorabend gesagt. Einzelne Verspätungen oder Zugausfälle seien aber auch am Freitagmorgen nicht auszuschließen.

Die Lokführer hatten mit ihrem siebten Ausstand innerhalb weniger Monate zwei Tage lang für erhebliche Einschränkungen im Zugverkehr gesorgt. Nach dem Ersatzfahrplan fuhr im Regionalverkehr etwa jeder zweite Zug, die normalerweise eng getakteten S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet fuhren nur ein Mal pro Stunde.

Der Streik im Personenverkehr, zu dem die Gewerkschaft GDL aufgerufen hatte, endete am Donnerstag um 21.00 Uhr. Der Streik im Güterverkehr sollte am Freitag um 9.00 Uhr nach insgesamt 66 Stunden enden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr