Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bahnverkehr in Hessen läuft nach Lokführer-Streik wieder planmäßig

Tarife Bahnverkehr in Hessen läuft nach Lokführer-Streik wieder planmäßig

Pendler und Bahnreisende in Hessen sind am Donnerstagmorgen meist planmäßig an ihrem Zielort angekommen. "Zwischen 4.00 und 6.00 Uhr hatten wir nur noch ganz wenige Teilausfälle auf zwei oder drei Strecken in Hessen", sagte ein Bahnsprecher in Frankfurt.

Voriger Artikel
Gericht kippt Vergabe für Bodenabfertigung von Frankfurter Flughafen
Nächster Artikel
Kompakter SUV Mokka verkauft sich besser als Flaggschiff Insignia

Fahrgäste müssen nicht mehr mit Einschränkungen rechnen.

Quelle: J. Stratenschulte

Frankfurt/Main. Seit 6.00 Uhr gebe es überhaupt keine Beeinträchtigungen mehr. Damit sind die befürchteten größeren Nachwirkungen des vierzehnstündigen bundesweiten Lokführerstreiks ausgeblieben.

Die Lokführer der Gewerkschaft GDL hatten von Mittwoch 14.00 Uhr bis Donnerstag 04.00 Uhr die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft fordert unter anderem Lohnerhöhungen und eine Reduzierung der Arbeitszeiten. Zudem will sie auch für das übrige Zugpersonal verhandeln. Doch die Bahn will verhindern, dass die Lokführergewerkschaft auch die Rechte der Zugbegleiter, Bordgastronomen und Disponenten vertritt.

Ein Ende des Tarifstreits ist nicht in Sicht. Einen neuen Gesprächstermin zwischen den Tarifparteien gibt es nicht. Ob weitere Streiks eventuell am Wochenende drohen, wollte die GDL nicht sagen.

Zu den Zugausfällen im Fernverkehr sei es am Donnerstag gekommen, weil Bahn-Mitarbeiter durch den Streik ihre Einsatzorte nicht erreichten, erklärte ein Sprecher. Die Bahn hatte ihren Kunden versprochen, alles zu versuchen, um am Donnerstagmorgen so schnell wie möglich wieder den Normalbetrieb aufzunehmen. Pendler sollten aber mehr Zeit einplanen, um rechtzeitig zum Arbeitsplatz zu kommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr