Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
BMW-Erbin Johanna Quandt am Wochenende beigesetzt

Auto BMW-Erbin Johanna Quandt am Wochenende beigesetzt

Die verstorbene BMW-Erbin und Unternehmerin Johanna Quandt ist am Samstag im engsten Familienkreis im hessischen Bad Homburg beigesetzt worden. Ein Sprecher der Familie bestätigte am Montag einen Bericht der "Bild am Sonntag".

Voriger Artikel
Molkerei Schwälbchen verbucht steigenden Gewinn
Nächster Artikel
K+S: Mehrheit der Privatanleger lehnt Übernahme ab

Johanna Quandt starb vergangenen Montag.

Quelle: Wolfgang Kumm/Archiv

Bad Homburg. Johanna Quandt war am Montag vergangener Woche im Alter von 89 Jahren gestorben. Zusammen mit ihren Kindern Stefan Quandt und Susanne Klatten hielt sie knapp die Hälfte der BMW-Stammaktien.

Johanna Quandt arbeitete in den 1950er Jahren für den Unternehmer Herbert Quandt, den sie 1960 heiratete. Nach seinem Tod 1982 übernahm sie die Mandate in den Aufsichtsräten von BMW, Altana und anderen Gesellschaften. Ende der 1990er Jahre übergab sie die unternehmerische Verantwortung an ihre beiden Kinder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr