Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Arbeitslosigkeit in Hessen gestiegen

Statistik Arbeitslosigkeit in Hessen gestiegen

Die Arbeitslosigkeit in Hessen ist im Dezember wegen des harten Winters gestiegen.

Voriger Artikel
Ex-Commerzbank-Chef verlässt Fraport-Aufsichtsrat
Nächster Artikel
Merck stärkt Chemie-Bereich

Insgesamt gab es in Deutschland im Dezember 3,016 Millionen Arbeitslose.

Frankfurt. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte, waren 184 500 Menschen arbeitslos gemeldet, das entspricht einer Quote von 6,0 Prozent. Im November lag sie noch bei 5,9 Prozent. Den Anstieg begründete die Agentur mit dem saisonbedingten Wegfall von Stellen am Bau und in der Landwirtschaft. Im Gesamtjahr 2010 waren im Schnitt 199 000 Menschen arbeitslos. Das sind wegen der guten Konjunktur weit weniger als die befürchteten 250 000. Für 2011 rechnet die Bundesagentur mit einem Rückgang um zehn Prozent auf durchschnittlich 180 000.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr