Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Amazon: Trotz Streiks keine Verzögerungen zu Ostern

Handel Amazon: Trotz Streiks keine Verzögerungen zu Ostern

Der Online-Händler Amazon rechnet trotz Streiks an mehreren Standorten in Deutschland nicht mit Lieferverzögerungen im Ostergeschäft. Nur ein kleiner Teil der rund 11 000 Beschäftigten beteilige sich an Protestaktionen der Gewerkschaft Verdi, sagte eine Amazon-Sprecherin am Mittwoch in München.

Voriger Artikel
B. Braun: Umsatz klettert über sechs Milliarden Euro
Nächster Artikel
Fusion von DZ Bank und WGZ Bank

Amazon rechnet nicht mit Verzögerungen im Ostergeschäft.

Quelle: Uli Deck/Archiv

München/Bad Hersfeld. Alle Pakete könnten pünktlich verschickt werden.

Verdi fordert von Amazon seit Jahren einen Tarifvertrag für den Einzel- und Versandhandel. Deswegen kommt es seit 2013 immer wieder zu Streiks. Am Mittwoch legten Beschäftigte in den Versandzentren in Bad Hersfeld, Leipzig und Koblenz die Arbeit zeitweise nieder.

In den kommenden Tagen sind weitere Aktionen in Rheinberg und Werne in Nordrhein-Westfalen geplant. "Amazon missachtet nach wie vor das Recht der Beschäftigten auf einen Tarifvertrag", sagte Stefanie Nutzenberger vom Verdi-Bundesvorstand. Amazon sieht sich hingegen als Logistiker und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende der branchenüblichen Löhne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr