Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Aareal Bank zahlt Soffin-Hilfen vollständig zurück

Banken Aareal Bank zahlt Soffin-Hilfen vollständig zurück

Die Wiesbadener Aareal Bank lässt die Finanzkrise hinter sich: Der Immobilienfinanzierer habe die verbliebenen Stillen Einlage des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) von 300 Millionen Euro an den Bankenrettungsfonds zurücküberwiesen, teilte das Institut am Donnerstag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Hessen erwartet neues Rekordjahr im Tourismus
Nächster Artikel
Sanofi will in Frankfurt mehrere Hundert Stellen schaffen

Aareal Bank zahlt Finanzmarktstabilisierungsfonds zurück.

Quelle: B. Roessler/Archiv

Wiesbaden. Das Engagement des SoFFin bei der Aareal Bank sei nun beendet. Die Wiesbadener hatten die staatlichen Hilfen zur Stabilisierung des Finanzsektors auf dem Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise Anfang 2009 in Anspruch genommen, um ihr Geschäft in dem schwierigen Marktumfeld abzusichern.

Damit stützt der deutsche Staat nach Angaben der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) nur noch die Commerzbank AG (5,1 Mrd. Euro), die WestLB-Nachfolgerin Portigon AG (2,0) und den Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (9,8).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr