Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Zwei Kandidaten wollen in Borken Bürgermeister werden

Wahlen Zwei Kandidaten wollen in Borken Bürgermeister werden

Im nordhessischen Borken kämpfen am Sonntag (6. September) zwei Bewerber um die Nachfolge von Bürgermeister Bernd Heßler (SPD). Der 51 Jahre alte Carsten Schletzke (SPD) will sich vor allem für den Weiterbau der A 49 und für den Ausbau des Breitband-Kabelnetzes einsetzen, wie er auf seiner Internetseite schreibt.

Voriger Artikel
SPD: Einwanderungsgesetz kein Thema beim Koalitionstreffen
Nächster Artikel
Brand in Flüchtlingshaus: kein technischer Defekt

Gebäude des Rathauses in Borken.

Quelle: Caroline Seidel dpa/Archiv

Borken. Sein Herausforderer ist Marcel Pritsch-Rehm (46), der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Borkener Stadtparlament. Er will eine bürgernahe und sachbezogene Politik unabhängig von Parteistrategien und wird von der CDU unterstützt.

Der 66 Jahre alte Heßler steht der Stadt seit 1987 vor und hatte vor einigen Monaten überraschend angekündigt, sein Amt zum Ende des Jahres aufzugeben. Eigentlich wäre seine Amtszeit erst am 30. September 2017 abgelaufen. Zur Wahl aufgerufen sind nach Angaben des städtischen Wahlleiters Frank Schröder rund 10 300 Menschen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr