Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Zu spät aus Urlaub zurück: Fristlose Kündigung rechtens

Urteile Zu spät aus Urlaub zurück: Fristlose Kündigung rechtens

Überzieht ein Arbeitnehmer seinen Urlaub, riskiert er die fristlose Kündigung. Das geht aus einem am Donnerstag bekanntgewordenen Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt hervor.

Frankfurt/Main. Die Richter wiesen damit die Klage eines Reinigungsmitarbeiters gegen einen Restaurantbetrieb zurück. Obwohl er bereit einschlägig abgemahnt worden war und seine Rückkehr aus dem Heimaturlaub in Pakistan für den 1. Februar zugesagt hatte, erschien er zu diesem Termin nicht zur Arbeit. Stattdessen rief er in der Firma an und kündigte seine Rückkehr für den 5. Februar an.

Laut Urteil muss sich ein Unternehmen nicht derart vertrösten lassen. "Selbstbeurlaubung" sei auch dann ein Kündigungsgrund, wenn es sich um unbezahlten Urlaub handele, zumal nach vorausgegangener Abmahnung. Gegen den Arbeitnehmer spreche auch der Umstand, dass er erst relativ kurz Zeit in dem Unternehmen beschäftigt war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik