Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zehn Prozent mehr für sozialen Wohnungsbau

Wohnungspolitik Zehn Prozent mehr für sozialen Wohnungsbau

Hessen stockt die Landesmittel für sozialen Wohnungsbau auf. "Nicht nur 2016 und 2017, sondern auch in den Jahren 2018 und 2019 werden jeweils 65 Millionen Euro mehr pro Jahr im Haushalt stehen", teilte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Samstag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Landrat Erich Pipa erhält erneut Todesdrohung
Nächster Artikel
Sportwetten-Anbieter können Duldungsverfügungen beantragen

Blick auf eine Baustelle des Wohnungsbaus.

Quelle: Rolf Vennenbernd/ Archiv

Wiesbaden. "Bis 2019 stehen 130 Millionen Euro mehr Fördermittel zur Verfügung. Damit erhöhen sich die Landesmittel für den sozialen Wohnungsbau um mehr als zehn Prozent."

Der Wohnungsmarkt in Teilen Hessen sei weiterhin angespannt. Vor allem in den Ballungsräumen und Universitäts-Städten fehlten bezahlbare Wohnungen. Hinz warnte allerdings, dass der soziale Wohnungsbau allein den Bedarf nicht decken könne. Bis 2020 fehlen laut Hinz in Hessen jährlich 37 000 Wohnungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr