Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Zahl der neuen Wohnungen steigt auf höchsten Stand seit 2004

Wohnen Zahl der neuen Wohnungen steigt auf höchsten Stand seit 2004

Im vergangenen Jahr sind in Hessen so viele neue Wohnungen fertiggestellt worden wie zuletzt 2004. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, stieg die Zahl im Vergleich zu 2014 um 3,6 Prozent auf 17 792. Die überwiegende Zahl der Wohnungen entstand in reinen Wohngebäuden und rund 86 Prozent als reiner Neubau.

Voriger Artikel
Bericht: Große Stromtrassen kommen später
Nächster Artikel
Verträge für Flüchtlingsunterkünfte laufen weiter

Zahl der fertigen neuen Wohnungen in Hessen steigt.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Wiesbaden. Wie das Landesamt weiter mitteilte, verteilen sich die fertigen Räume auf 4541 Einfamilienhäuser, 1054 Wohnungen in Zweifamilienhäuser und 7816 Wohnungen in Gebäuden mit mindestens drei Parteien. In Heimen entstanden 1730 neue Wohnungen.

In die Neubauten flossen den Angaben zufolge 5,1 Milliarden Euro - knapp ein Prozent mehr als 2014. Größter Investor 2015 mit einem Anteil von 53 Prozent waren Unternehmen, gefolgt von Privathaushalte mit 32,7 Prozent. Den Rest teilen sich öffentliche Bauherren (10,4 Prozent) und Organisationen ohne Erwerbszweck (3,9 Prozent).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr