Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zahl der Selbstanzeigen von Steuerhinterziehern steigt

Finanzen Zahl der Selbstanzeigen von Steuerhinterziehern steigt

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern steigt in Hessen weiter an. Im September hätten sich 200 Steuerhinterzieher bei den Finanzämtern im Land gemeldet, teilte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Prozess gegen früheren EBS-Präsidenten Jahns geplatzt
Nächster Artikel
Grüne wollen rund ein Jahr nach Landtagswahl Bilanz ziehen

Gegen Steuerhinterziehung wird vorgegangen.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Wiesbaden. Damit sei die Gesamtzahl in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres auf 2815 Anzeigen geklettert. Im kompletten Vorjahr hatte es 2844 Selbstanzeigen zu Kapitaleinlagen in der Schweiz gegeben.

Auch die Steuermehreinnahmen für das Land legten dadurch zu: Bis Ende September wurden Schäfer zufolge rund 178 Millionen Euro verbucht, Ende 2013 hatte die Summe bei etwa 127,5 Millionen Euro gelegen. "Die wichtigste Botschaft für all jene, die ihr Kapital schwarz angelegt haben, bleibt", betonte der Finanzminister. "Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und wird konsequent bekämpft."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr