Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wolf: CDU will AfD-Einzug ins Landesparlament verhindern

Wahlen Wolf: CDU will AfD-Einzug ins Landesparlament verhindern

CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf will den Sprung der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) wie jüngst in die Hamburger Bürgerschaft im Südwesten verhindern.

Voriger Artikel
Entradikalisierung im Knast: Hessen hofft auf bundesweites Netzwerk
Nächster Artikel
K+S-Abwasser: Ministerium weist Vorwurf der Vertuschung zurück

CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf.

Quelle: Daniel Naupold/Archiv

Baden-Baden. "Wir werden alles dafür tun, dass die AfD den Einzug in das Stuttgarter Landesparlament verpasst", sagte Wolf dem Südwestrundfunk (SWR) am Montag. In Baden-Württemberg wird 2016 ein neuer Landtag gewählt.

Er wolle mit seiner Partei nicht so tun, als gäbe es die AfD nicht - sondern sich mit den Themen auseinandersetzen, um die sich auch die AfD kümmere, sagte Wolf. Bei der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft am Sonntag gelang es der AfD erstmals, mit 6,1 Prozent in ein westdeutsches Landesparlament einzuziehen.

Nach dem offiziellen vorläufigen Teilergebnis siegte die SPD mit 45,7 Prozent. Die CDU erlitt dagegen mit knapp 16 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis bei Landtagswahlen seit den 50er Jahren. Daraus Rückschlüsse für Baden-Württemberg zu ziehen wäre überzogen, sagte Wolf dem SWR. In Hamburg habe die SPD allen Umfragen zufolge bei der Wirtschaftskompetenz die Nase vorne - "in Baden-Württemberg sieht das nach meinem Verständnis und nach meiner Wahrnehmung völlig anders aus".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr