Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Wohnungswirtschaft fürchtet Engpass bei Wohnungen für Flüchtlinge

Flüchtlinge Wohnungswirtschaft fürchtet Engpass bei Wohnungen für Flüchtlinge

Wohnungsunternehmen in Rheinland-Pfalz und Hessen haben vor einem Engpass auf dem Wohnungsmarkt für Flüchtlinge gewarnt. Die aktuelle Situation bereite ihm "große Bauchschmerzen", sagte der Vorstand des Verbandes der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft (VdW südwest), Rudolf Ridinger, am Dienstag in Mainz.

Mainz. Auf Basis der aktuellen Zahl der Asylanträge gehe er davon aus, dass künftig im Jahr geschätzt 100 000 Flüchtlinge nach ihrer Anerkennung auf den deutschen Wohnungsmarkt drängten - vor allem in die städtischen und günstigen Märkte. Der Verband erneuerte daher Forderungen nach mehr rechtlichen Spielräumen beim Bauen, etwa bei den Bauvorschriften. Der VdW südwest vertritt nach eigenen Angaben rund 200 Wohnungsunternehmen in Süd-Rheinland-Pfalz und in Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik