Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wiesbaden und Mainz vereinbaren Klima-Kooperation

Umwelt Wiesbaden und Mainz vereinbaren Klima-Kooperation

Im Kampf gegen den Klimawandel arbeiten Stadtplaner und Umweltexperten aus Wiesbaden und Mainz fortan Hand in Hand. Um die Region auf die zukünftigen Veränderungen einzustellen, haben die Landeshauptstädte am Mittwoch eine Vereinbarung für eine Zusammenarbeit in der Klimapolitik getroffen.

Voriger Artikel
Vogelsbergkreis verklagt Land Hessen
Nächster Artikel
Menschenrechtsanwalt und Snowden-Helfer Kaleck bekommt Kesten-Preis

Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Partner des Projekts "Klimprax" sind auch die Umwelt-Landesämter von Hessen und Rheinland-Pfalz sowie der Deutsche Wetterdienst (DWD).

"Beim Klima wird deutlich, dass es Themen gibt, die nicht vor Landesgrenzen haltmachen", sagte der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Sein Wiesbadener Amtskollege Sven Gerich (SPD) betonte: "Ziel der Landeshauptstadt Wiesbaden muss es sein, den Auswirkungen der Klimaveränderung durch regionale Zusammenarbeit zu begegnen."

Unter anderem gilt es, die Wärmebelastung in den Städten zu reduzieren. Dazu müssen Städtebauer Schneisen ohne große Gebäude einplanen, durch die Frischluft einströmen kann. In drei Jahren soll ein Handlungsleitfaden entstehen, an dem sich auch andere Kommunen orientieren können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr