Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wiedervereinigung auch Thema beim "Tag der offenen Moschee"

Geschichte Wiedervereinigung auch Thema beim "Tag der offenen Moschee"

Die Deutsche Einheit ist auch Thema beim "Tag der offenen Moschee". So veranstaltet etwa die Arbeitsgemeinschaft der Türkischen Moscheevereine in Frankfurt heute (ab 14.30 Uhr) eine Podiumsdiskussion mit christlichen Theologen und muslimischen Vertretern unter dem Motto "25 Jahre Wiedervereinigung und die Muslime".

Voriger Artikel
Protest gegen Einheitsfeier: "Deutschland überwinden"
Nächster Artikel
Flüchtlinge: Merkel ruft zu internationaler Kooperation auf

Die Abu Bakr Moschee in Frankfurt am Main öffnet ihre Pforten.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Der "Tag der offenen Moschee" ist eine bundesweite Aktion, die seit 1997 jedes Jahr am 3. Oktober stattfindet. Der "Tag der Deutschen Einheit" wurde nach Angaben des Zentralrats der Muslime bewusst als Datum gewählt, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen.

Mehr als 1000 Moscheen - das entspricht mehr als einem Drittel aller muslimischen Gotteshäuser in Deutschland - bieten an diesem Tag Führungen, Vorträge und Ausstellungen an. In diesem Jahr ist das bundesweite Motto "Junge Muslime in Deutschland - Motiviert, Engagiert, Aktiv".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr