Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Weniger hessische Haushalte beziehen Wohngeld

Soziales Weniger hessische Haushalte beziehen Wohngeld

In Hessen sinkt die Zahl der Haushalte, die Wohngeld beziehen. Ende 2013 sei dieser Zuschuss an 38 000 Privathaushalte im Land gezahlt worden, ein Rückgang um 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Bislang 12 000 Unterschriften gegen Kürzung bei Schulsozialarbeit
Nächster Artikel
SPD-Chef: Suedlink-Planung darf nicht auf Kosten Hessens gehen

Gute Konjunktur sorgt in Hessen für weniger Wohngeld-Bezieher.

Quelle: Jens Kalaene/Archiv

Wiesbaden. Ein Grund sei die gute Konjunktur, sagte eine Expertin des Bundesamts. Bundesweit sank die Zahl der Wohngeld-Empfänger sogar um 15 Prozent auf 665 000. Wohngeld ist ein von Bund und Ländern je zur Hälfte getragener Zuschuss zu den Wohnkosten. Er ist abhängig von der Höhe des Einkommens, der Miete und der Zahl der Personen in einem Haushalt. Nach den Plänen der Bundesregierung soll das Wohngeld ab 2016 erhöht werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr