Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Weniger Baugenehmigungen in Frankfurt

Kommunen Weniger Baugenehmigungen in Frankfurt

In Hessens boomender Metropole Frankfurt sind in den ersten neun Monaten weniger Baugenehmigungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl lag bis Ende September bei fast 3600, das waren 1700 weniger als in den ersten drei Quartalen 2013. Dennoch: "Das ist mit Ausnahme des Jahres 2013 jetzt schon in neun Monaten mehr, als im vergangenen Jahrzehnt sonst in jedem einzelnen Gesamtjahr erzielt wurde", sagte Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) am Donnerstag.

Voriger Artikel
Hessen fordert mit anderen Ländern Tempolimit für laute Güterwaggons
Nächster Artikel
Ausgaben für Jugendhilfe auf fast drei Milliarden Euro gestiegen 

Insgesamt wurden weniger Baugenehmigungen vergeben.

Quelle: Emily Wabitsch/Archiv

Frankfurt/Main. Frankfurts Einwohnerzahl wuchs allein 2013 um fast 15 000 Menschen auf mehr als 700 000.

Hessen nehme bei den Baugenehmigungen und Baufertigstellungen von Wohnungen pro Einwohner bundesweit einen Spitzenplatz ein, betonte Cunitz. Zwischen der Genehmigung und Fertigstellung lägen meist zwei bis drei Jahre. Wie viele Wohnungen 2014 fertiggestellt wurden oder noch werden, ist bislang unklar. Fast 3000 waren es 2013. Höher war diese Zahl zuletzt 2003 mit knapp 3150.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr