Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Weitere Kommunen kämpfen gegen Prostitution in Mittel- und Osthessen

Kommunen Weitere Kommunen kämpfen gegen Prostitution in Mittel- und Osthessen

Im Umland von Fulda wehren sich weitere Kommunen gegen Prostitution und wollen ihr Gemeindegebiet zum Sperrbezirk erklären lassen. Nach Großenlüder, das die Ansiedlung einer Bordells fürchtete, wollen nun auch die Nachbarn Wartenberg (Vogelsbergkreis) und Bad Salzschlirf (Landkreis Fulda) das Entstehen von Prostitution im Keim ersticken.

Wartenberg. Die Gemeindevertreter in Wartenberg beschlossen am Donnerstagabend einstimmig einen Antrag, das Verbot beim Regierungspräsidium Gießen erwirken zu wollen, sagte Bürgermeister Olaf Dahlmann (SPD) am Freitag und bestätigte einen Bericht der "Fuldaer Zeitung."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik