Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Wegen Niedrigzinsen: Hertie-Stiftung fördert weniger Projekte

Soziales Wegen Niedrigzinsen: Hertie-Stiftung fördert weniger Projekte

Angesichts niedriger Zinsen verringert die Hertie-Stiftung die Zahl der von ihr unterstützten Projekte. "Wir müssen uns darauf einstellen, dass die Einnahmen aus unserem Anlagevermögen geringer werden", sagte Geschäftsführer John-Philip Hammersen am Montag in Frankfurt.

Frankfurt/Main. Statt bis zu 25 Millionen Euro wie im Schnitt der vergangenen Jahre stünden mittelfristig voraussichtlich noch bis zu 22 Millionen Euro zur Verfügung. Das bedeute, dass statt wie derzeit rund 40 Projekte noch rund 35 unterstützt werden könnten.

Thematisch will die Stiftung das Zusammenleben in Europa als weiteren Schwerpunkt hinzunehmen. Dabei werde es unter anderem um Migration, Integration, Digitalisierung und Medien sowie deutsch-französische Zusammenarbeit gehen, sagte Hammersen. Dafür laufe das Engagement für mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus, da das Thema inzwischen in Politik und Gesellschaft angekommen sei. Vergangenes Jahr stellte die Stiftung 24,3 Millionen Euro Projektmittel bereit. Die Hertie-Stiftung zählt zu den größten in Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik