Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Verwaltungsgericht entscheidet über Möbelhaus-Projekt

Handel Verwaltungsgericht entscheidet über Möbelhaus-Projekt

Im Konflikt um die Ansiedlung eines großen Möbelmarktes in Bad Vilbel haben nun die Richter das Wort. Bei einer Verhandlung am Montag vor dem Gießener Verwaltungsgericht konnten sich die Parteien nicht auf einen Vergleich einigen.

Gießen/Bad Vilbel. Bei dem Streit geht es um die zulässige Verkaufsfläche für Waren wie Keramik oder Textilien. Genehmigt sind dafür bislang 800 Quadratmeter. Die Stadt hält das aber für viel zu gering und klagte. Einen zuvor geschlossenen Vergleich hatte die Regionalversammlung Südhessen im November abgelehnt. Bei dem Rechtsstreit geht es unter anderem um die Frage, ob Fachgeschäfte in den umliegenden Orten mit einer Flächenbeschränkung geschützt werden müssen. Die Richter wollten noch am Montag ihre Entscheidung verkünden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik