Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Verhandlungen über Lärmobergrenze für Flughafen beginnen

Landtag Verhandlungen über Lärmobergrenze für Flughafen beginnen

Die Verhandlungen mit der Luftverkehrswirtschaft über die geplante Lärmobergrenze für den Frankfurter Flughafen beginnen an diesem Mittwoch. Das teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) im Landtag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Neuer Planungsdezernent Josef will mehr Sozialwohnungen
Nächster Artikel
Opposition bekräftigt Kritik an Novelle des Schulgesetzes

Über den Dächern von Flörsheim am Main (Hessen) setzt eine Passagiermaschine ihren Landeanflug auf den Flughafen Frankfurt am Main fort.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Beteiligt seien neben dem Ministerium und der Luftverkehrsindustrie auch die Fluglärmkommission und das Forum Flughafen und Region.

Ziel sei, Entwicklung des Flughafens zu ermöglichen und zugleich den Lärm zu begrenzen. "Ich hoffe und bin zuversichtlich, dass wir bei den jetzt anstehenden Verhandlungen zu einer einvernehmlichen und verbindlichen Vereinbarung kommen", sagte Al-Wazir einer Mitteilung zufolge. Sollte es zu keiner Vereinbarung kommen, werde die Betriebsgenehmigung für den Flughafen im Sinne der Lärmobergrenze geändert.

Mit der Obergrenze soll der Lärm gedeckelt werden auf einen Wert, der den heutigen "nicht wesentlich" überschreitet. Sollte die Grenze zwei Jahre hintereinander nicht eingehalten werden, werde die Zahl der Flugbewegungen eingefroren, hatte Al-Wazir bei der Vorstellung des Konzepts vor rund zwei Wochen erklärt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr