Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Verfassungsschutzbericht nimmt Salafismus in den Blick

Innere Sicherheit Verfassungsschutzbericht nimmt Salafismus in den Blick

Der neue hessische Verfassungsschutzbericht warnt vor der wachsenden Gefahr durch Salafisten. Innenminister Peter Beuth (CDU) und der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, Roland Desch, stellen den Bericht heute in Wiesbaden vor.

Wiesbaden. Berichtszeitraum ist 2013. Aber im laufenden Jahr haben die Salafisten, die einen rückwärtsgewandten Islam predigen, in Hessen noch einmal mehr Zulauf gefunden. Viele gewaltbereite Islamisten sind nach Syrien ausgereist, um im dortigen Bürgerkrieg zu kämpfen. Hessen versucht mit erfahrenen Sozialarbeitern, junge Muslime von der Radikalisierung abzuhalten. Traditionell beleuchtet der Verfassungsschutzbericht auch die rechtsextreme und die linksextreme Szene im Land sowie die Spionage fremder Staaten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik