Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Veganer mit blutiger Aktion in Offenbacher Fußgängerzone

Demonstrationen Veganer mit blutiger Aktion in Offenbacher Fußgängerzone

Vegane Aktivisten haben in der Offenbacher Innenstadt mit einer blutigen Protestaktion auf das nach ihrer Sicht unnötige Töten von Tieren aufmerksam gemacht. Dabei legten sie sich am Samstag in Schalen fast nackt neben ein totes Ferkel und bespritzen sich mit Blut.

Voriger Artikel
Bsirske erklärt Schlichtung für gescheitert und droht mit Streik
Nächster Artikel
97 Prozent aller Prüflinge bestehen Abitur

Eine Aktivistin liegt unter Frischhaltefolie.

Quelle: Arne Dedert

Offenbach. Passanten zeigten sich teilweise von der Aktion schockiert.

"Die meisten Menschen sehen nur noch das Stück Fleisch. Sie sehen nicht mehr das komplette Lebewesen, dass es einmal war. Das möchten wir durch diese Aktion ändern", begründete ein Sprecher der Veganen Aktion Offenbach den Protest. Nach seinen Angaben werden weltweit jedes Jahr 58 Milliarden Tiere für die Produktion von Fleisch, Eiern und Milch getötet. Dadurch würden unter anderem das Grundwasser, das Klima und die Urwälder belastet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr