Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Unwetter in Hessen: Blitzeinschläge in Wohnhaus

Gewitter Unwetter in Hessen: Blitzeinschläge in Wohnhaus

Ein Unwetter hat am Dienstagmorgen für zahlreiche Feuerwehreinsätze in Teilen von Hessen gesorgt. Betroffen war vor allem der Großraum Wiesbaden.

Voriger Artikel
Warum es über Hessen geknallt hat
Nächster Artikel
Explosion reißt Gießener aus dem Schlaf

Wiesbaden. In mehreren Stadtteilen fiel der Strom aus. In Eppstein (Main-Taunus-Kreis) hatten die Einsatzkräfte nach Angaben eines Sprechers mit einem größeren Wasserrohrbruch zu kämpfen. Nach Angaben der Wiesbadener Polizei sind viele Bäume unter anderem auf parkende Autos gestürzt.

Umgefallene Bäume versperrten noch am Morgen drei Verbindungsstraßen zwischen Wiesbaden und Taunusstein. Die Bundesstraßen 54 und 417 sowie die Lahnstraße mussten freigeräumt werden. In Mittelhessen berichtete die Polizei von Blitzeinschlägen in Wohnhäuser. Sowohl in der Wetterau als auch in Marburg schlug der Blitz dabei in den Dachstuhl ein.

In Bauerbach geriet das Dach eines Familienhauses in der Bauerbacher Straße in Brand und verursachte einen Schaden von 100.000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr