Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Uni Gießen legt Berufung gegen Urteil zu befristeten Jobs ein

Hochschulen Uni Gießen legt Berufung gegen Urteil zu befristeten Jobs ein

Nach einem Urteil zu befristeten Verträgen von wissenschaftlichen Mitarbeitern hat die Universität Gießen Berufung eingelegt. Das Urteil lasse nach Ansicht der Hochschule die bisherige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts außer Acht, teilte eine Sprecherin mit.

Voriger Artikel
Umweltministerin Hinz stellt Inventurbericht für hessischen Wald vor
Nächster Artikel
SPD-Nein bei Wahl des Verfassungsgerichts-Präsidenten möglich

Studentinnen der Universität in Gießen.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Gießen. Gießener Arbeitsrichter hatten Anfang August einem Mitarbeiter recht gegeben, der an der mittelhessischen Uni über zehn Jahre insgesamt 16 befristete Verträge erhalten hatte. Die letzte Befristung sei ungültig, weil diese zu einem LOEWE-Projekt des Landes Hessen gehörte, befand das Gericht. Einen Termin für die Verhandlung am Landesarbeitsgericht in Frankfurt gibt es noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr