Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Umwelthilfe: Rote Karte für Volker Bouffier wegen Dienstwagen

Umwelt Umwelthilfe: Rote Karte für Volker Bouffier wegen Dienstwagen

Für seinen Dienstwagen bekommt Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) symbolisch die Rote Karte gezeigt. Sein neuer Dienstwagen habe über 300 PS Leistung, verbrauche mehr als 9 Liter Sprit auf 100 Kilometern und stoße deutlich über 200 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer aus, berichtete die DUH in Berlin am Mittwoch von ihrer jährlichen Studie.

Wiesbaden/Berlin. Bouffiers Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) fahre dagegen vorbildlich einen umweltfreundlichen Dienstwagen.

Das gleiche gilt für Umweltministerin Priska Hinz (Grüne), deren Wagen den Angaben zufolge rund vier Liter Sprit auf 100 Kilometern verbraucht. Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) bekommt für ihren 190 PS starken Wagen dagegen wie ihr Parteikollege Bouffier ebenfalls die Rote Karte.

Unter den Landesregierungschefs hat die DUH insgesamt fünf Rügen verteilt. Als Klimasünder gelten neben Bouffier auch Hannelore Kraft (Nordrhein-Westfalen/SPD), Horst Seehofer (Bayern/CSU) und Stanislaw Tillich (Sachsen/CDU).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik