Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Udo Bentz ist neuer Weihbischof in Mainz

Kirche Udo Bentz ist neuer Weihbischof in Mainz

In einem feierlichen Gottesdienst hat Kardinal Karl Lehmann den neuen Mainzer Weihbischof Udo Bentz (48) in sein Amt eingeführt. Gleichzeitig weihte er am Sonntag Bentz zum Titularbischof von Sita im heutigen Algerien.

Voriger Artikel
Mehr Wohnraum: Eigentümer wollen Vereinfachung des Baurechts
Nächster Artikel
Traumatisierte Flüchtlinge psychologisch meist unversorgt

Der neue Weihbischof im Bistum Mainz, Udo Bentz.

Quelle: Thomas Frey/Archiv

Mainz. In seiner Predigt sagte Lehmann laut Redemanuskript über das Bischofsamt: "Voraussetzung dafür ist gewiss, dass man auf andere hört und mit ihnen im Dialog bleibt, und dass man sich auch vom Jüngsten etwas sagen lässt." Er appellierte an seinen neuen Weihbischof, die Fackel des Glaubens weiterzutragen.

Lehmanns Predigt beschäftigte sich mit dem Heiligen Augustinus, der die Kirchenprovinz Afrika leite, in deren Gebiet auch Sita lag. Lehmann sagte, für Augustinus habe sich Leitung und Führung nur im Fruchtbarwerden und in der Nützlichkeit seines Dienstes für die Menschen erfüllt.

Der im pfälzischen Rülzheim geborene Bentz unterstützt als Weihbischof den Bistumsvorsteher Lehmann, dessen Sekretär er zwischen 1998 und 2002 war. Zu Bentz' Aufgaben gehören etwa Firmungen und Gemeindebesuche. Außerdem bleibt er zunächst am Mainzer Priesterseminar, das er seit 2007 leitet.

Im Juli ernannte Papst Franziskus Bentz zum Nachfolger von Ulrich Neymeyr, der zum neuen Erfurter Bischof berufen worden war. Das Bistum Mainz liegt zu einem Drittel in Rheinland-Pfalz und zu zwei Dritteln in Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr