Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
U-Bahn-Station nachts für Obdachlose geöffnet

Kommunen U-Bahn-Station nachts für Obdachlose geöffnet

Frankfurter Obdachlose können in den kalten Nächten wieder Unterschlupf in der U-Bahn-Station Hauptwache finden. In der Nacht zum Donnerstag war die unterirdische B-Ebene nach Angaben der Stadt erstmals in dieser Saison erneut für Wohnsitzlose geöffnet.

Voriger Artikel
Weihbischof Bentz in Mainz als Domkapitular eingeführt
Nächster Artikel
30 Jahre Startbahn West: Gedenktafel für tote Polizisten

Obdachlose in Frankfurt am Main in der Frankfurter Hauptwache.

Quelle: Britta Pedersen/Archiv

Frankfurt/Main. 16 Menschen machten von dem Angebot Gebrauch, wie Christine Heinrichs vom Frankfurter Verein für soziale Heimstätten sagte. Platz ist für 200 Menschen. Im vergangenen Winter seien bis zu 127 Obdachlose pro Nacht gekommen.

Der Kältebus sei schon seit einigen Wochen wieder in der Stadt unterwegs, hieß es im Sozialdezernat. Sozialarbeiter versorgen Obdachlose in kalten Nächten mit Tee und Decken und bieten den Transport in eine Notunterkunft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr