Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Turner Hambüchen wirbt für Lesenlernen im Erwachsenenalter

Bildung Turner Hambüchen wirbt für Lesenlernen im Erwachsenenalter

Der Kunstturner Fabian Hambüchen wirbt in Hessen dafür, dass Analphabeten im Erwachsenenalter richtig Lesen und Schreiben lernen. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) stellte den frisch gebackenen "Sportler des Jahres" am Donnerstag in Wiesbaden als Botschafter für ein Förderprogramm vor.

Voriger Artikel
Flüchtlingshilfe wird fester Posten in Landeskirchenetat
Nächster Artikel
Gewitter sorgen für mehr verspätete Starts und Landungen

Fabian Hambüchen freut sich über Goldmedaille bei den Olympischen Spielen.

Quelle: S.Stache/Archiv

Wiesbaden. Allein in Hessen können Studien zufolge rund eine halbe Million Menschen nur sehr schlecht lesen und schreiben.

Er wolle mit seiner Bekanntheit dazu beitragen, das Tabu-Thema in das Bewusstsein der Bevölkerung zu tragen, sagte Hambüchen laut einer Mitteilung. "Wer nicht lesen oder schreiben kann, muss sich dafür nicht schämen, sondern soll mutig die Chance ergreifen dies zu erlernen."

Hambüchen habe unter Beweis gestellt, "dass Engagement, Fleiß und Durchhaltevermögen auch nach schwierigen Phasen zu einem großartigen Ergebnis führen können", erklärte Lorz. "Eigenschaften also, die auch beim Lesenlernen im Erwachsenenalter unabdingbar sind."

In Hessen soll die Zahl der Grundbildungszentren mit Alphabetisierungskursen für Erwachsene bis 2020 von derzeit fünf auf zehn steigen, wie der Minister ankündigte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr